Gastwirtschaft "Henninger-Reif-Bräustüb`l"

Gastwirtschaft "Henninger-Reif-Bräustüb`l"

Beim Bombenangriff am 03.10.1944 wurde das  Haus der Metzgerei Fruth (gegründet 1896) Ecke Gibitzenhofstraße/ Leibnizstraße zerstört. Eigentliches Angriffsziel war das MAN-Werksgelände.

Links an der Ecke Gibitzenhofstraße/Humboldtstraße die Gastwirtschaft „Henninger-Reif-Bräustüb`l“ der Erlanger Brauerei H. Henninger Reifbräu AG.

Nach Herrn Fruth sen. trafen sich an der rechten Ecke regelmäßig Bierführer verschiedener Brauereien mit ihren pferdebespannten Wagen auf ihren Auslieferungstouren durch die Nürnberger Südstadt. Die Anwohner kehrten anschließend immer die „Rossäpfel“ auf, um sie als Gartendünger zu verwenden.