Der vom Altstadtforum und vom City-Management organisierte Tag der Altstadt war auch 2011 geprägt vom Lieblingsgetränk der Erlanger. Nach langer Abstinenz konnte der Verein zur Förderung der fränkischen Braukultur wieder einmal ein Schaubrauen veranstalten, sodass der Altstädter Kirchenplatz im Zeichen der Hobbybrauer stand: Während im Kessel 50 Liter Festbierwürze brodelten, wurden den Interessierten am Infotisch freundlich alle Fragen rund ums Bierbrauen beantwortet. Und damit die Theorie nicht zu trocken wurde, gab es das beliebte Junkersdorfer Kommunbrauhaus-Kellerbier vom Fass.

Natürlich stand der Tag der Altstadt auch im Zeichen des Jubiläums der ehemaligen Brauerei Weller Erlangen und dem Jubiläumsbier Adam Wellers 3 x 11. Brauereinachfahre Hans-Kurt Weller führte stündlich durch die Keller des ehemaligen Brauereianwesens Theaterplatz 17, vor dessen Portal Jochen Buchelt vom Heimat- und Geschichtsverein Erlangen die Geschichte der von 1811 bis 1911 existierenden Brauerei Weller in den Kontext der ruhmreichen Erlanger Bier- und Bierexportgeschichte stellte. Dazu gab es Infofaltblätter und von Hans-Kurt Weller handsignierte, datierte und gestempelte Weller-Bierdeckel.

Viele Rundgangsteilnehmer zog es später auch zum Martin-Luther-Platz, wo das Team vom Gasthof Grauer Wolf die Veranstaltung mit frisch gezapftem „Adam Wellers 3 x 11“ und Bubenreuther Bratwürsten vom Grill bereicherte. So wurde der Tag der Erlanger Altstadt zu einem wichtigen Meilenstein im Wellerbräu-Jubiläumsjahr 2011.